Was ist Dungeons and Dragons?

Dungeons and Dragons (D&D) ist ein Pen-and-Paper (P&P) Rollenspiel. Es ist weltweit das wohl bekannteste und beliebteste Spiel seiner Art. Aber wie spielt man D&D und was braucht man alles um anzufangen?
Dungeons and Dragons (D&D) Logo

Dungeons and Dragons (D&D) ist ein Pen-and-Paper (P&P) Rollenspiel, das zurzeit in der 5ten Edition existiert. Es ist weltweit das wohl bekannteste und beliebteste Spiel seiner Art. Aber wie spielt man D&D und was braucht man alles um anzufangen? Hier erfährst du alles, was du wissen musst!

Dieser Artikel beinhaltet Affiliate links, bei denen wir einen Teil des Kaufpreises erhalten. Falls ihr uns also unterstützen wollt, könnt ihr diese links 🛒 gerne benutzen um Bücher, Würfel oder Ähnliches zu kaufen. Danke 🙂

Dungeons and Dragons Spielprinzip

Bei Dungeons and Dragons gibt es eine Person, die das Spiel leitet und eine Geschichte erzählt, genannt Dungeon Master (DM). Die anderen Spieler*innen können dann als Charaktere in der Geschichte eigene Entscheidungen treffen und dadurch Abenteuer in dieser Welt erleben. Immer wenn nicht sicher ist, ob eine Handlung klappen wird oder nicht, werden Würfel geworfen, um das Ergebnis zu entscheiden.

Vor dem Spiel wird ein Charakter erstellt, welcher bestimmte Werte hat, die zum Beispiel aussagen, wie stark oder intelligent die Person ist. Diese werden dann in einen Charakterbogen eingetragen und beeinflussen, wie einfach oder schwer es ist, bestimmte Handlungen durchzuführen. Ein besonders starker Charakter hat dann zum Beispiel eine bessere Chance eine Tür aufzubrechen (muss also weniger gut würfeln) während ein besonders intelligenter Charakter vielleicht besser darin ist, komplizierte Texte zu verstehen.

Wie genau all diese Werte zu errechnen sind und wie man entscheidet, ob eine Handlung gelingt, steht im Spielerhandbuch (Players’ Handbook). Es gibt eine vereinfachte Version der Regeln zum download hier. Für den Anfang reicht das Spielerhandbuch aber komplett aus. Falls du die kompletten Regeln möchtest, empfiehlt es sich die drei Hauptregelbücher zu kaufen: Spielerhandbuch, Spielleiterhandbuch, Monsterhandbuch. Dazu später mehr.

Würfel für D&D

Der wichtigste Würfel in Dungeons and Dragons hat 20 Seiten, er wird W20 (für Würfel 20) oder D20 (für das englische Dice 20) genannt. Zudem werden für einige bestimmte Situationen aber auch noch andere Würfel gebraucht. Darunter zählen D4, D6 (normaler 6-Seitiger Würfel), D10, D12 und D100.

Es gibt komplette Würfelsets billig bei Amazon zu kaufen. Alternativ kannst du aber sehr schöne Würfel bei Etsy oder in deinem lokalen Spielwarengeschäft erhalten. Aber Vorsicht, Würfel sammeln macht schnell süchtig!

Dungeons and Dragons Bücher

Für Dungeons and Dragons gibt es zwei Arten von Büchern: Regelwerke und Abenteuer. Regelwerke enthalten, wie der Name schon sagt, Regeln für das Spielen. Das wichtigste ist das Spielerhandbuch, es enthält alles, was man für das Spielen braucht und führt dich durch die Charaktererstellung. Das Spielleiterhandbuch und Monsterhandbuch enthalten zusätzliche Regeln und viele hilfreiche Tipps zur Erstellung von Abenteuern, möglichen Hindernissen und Gegnern.

Abenteuerbücher enthalten komplette Beschreibungen von Welten und Geschichten, damit du dir selber nicht die Mühe machen musst. Dort findest du Weltkarten und Charaktere, denen die Abenteurergruppe begegnen kann und Monster, die ihnen im Weg stehen. Eines der beliebtesten Abenteuerbücher ist “Fluch des Strahd”, dabei geht es um einen Vampirfürsten, welcher über ein dunkles Tal herrscht und die Charaktere in seiner Welt gefangen hält.

Für den Anfang würde ich persönlich aber das Starterset “Die Drachen der Sturmwrack-Insel” empfehlen. Darin findest du eine kurze Version der Regeln, ein Abenteuer, mit dem du einige Stunden füllen kannst und fertige Charaktere um direkt anfangen zu können ohne viel rechnen zu müssen. Zudem kostet das Starterset deutlich weniger als auch nur ein einzelnes Regelbuch.

Sonstiges

Neben Würfeln und Büchern brauchst du eigentlich nicht viel zum Spielen. Das wichtigste ist wohl ein großer Tisch und eine Freundesgruppe mit genug Zeit um sich ein paar Stunden darum zu setzten. Sonst reichen “pen and paper” also Stift und Papier um Dungeons and Dragons zu spielen aus. Snacks und Getränkte helfen aber natürlich auch dabei, deine Sessions perfekt zu machen!

Online spielen

Über die letzten Jahre gibt es immer mehr Möglichkeiten, Dungeons and Dragons online zu spielen. Es gibt Webseiten, um Charaktere online zu erstellen und zu verwalten, um den Papierkram zu reduzieren. Außerdem gibt es Programme, mit denen du Karten erstellen kannst, um deine Welten zu erstellen oder um den Spieler*innen zu zeigen, wo sie sich grade befinden.

Zudem gibt es viele Online-Communities in denen du Leute zum Spielen finden kannst. Dabei bieten sich Orte wie Reddit und Discord, aber auch spezielle Rollenspielseiten an. Wir haben auch einen Post dazu, wie du Rollenspielgruppen finden kannst.


Bildquelle: logos-world.net